Nach den Auftaktniederlagen gegen zwei der Top Mannschaften der Liga ging es diesmal zu Bettringen III – einer Mannschaft im Tabellenkeller. Dementsprechend zeigte die Erste den Gastgebern schon in den Doppeln die Grenzen auf und ging mit 0:3 in Führung. Im vorderen Paarkreuz konnte Bettringen das Spiel bei einem Sieg von Leischner und einer Niederlage von Fuchs noch ausgeglichen gestalten. Aber in der Mitte sorgten Hörner und Mozer für die beruhigende 1:6 Führung. Im hinteren Paarkreuz gingen dann aber die beiden Partien von Graf und Neubauer an die Gastgeber. Vorne holte dann Leischner seinen zweiten Einzelsieg und Fuchs war in drei Sätzen erfolgreich. In einem dramatischen Fünf-Satz Spiel, bei dem vier Sätze erst in der Verlängerung entschieden wurden, bewies sich Mozer als nervenstärker und sorgte für den 3:9 Endstand.

Mit nun 14:10 Punkten steht Leinzell auf einem guten 5. Platz und bleibt in Sichtweite zu den vorderen Tabellenplätzen.