Nach fast einem Jahr Wettkampfpause durfte der TTC im ersten Spiel der Saison 2021/2022 in der Bezirksklasse gegen den haushohen Titelfavoriten Mögglingen antreten.

Der Auftakt in den Doppeln war hart umkämpft. Leischner / Fuchs verloren etwas unglücklich im fünften Satz und auch Mozer / Neubauer verlangten dem Spitzendoppel aus Mögglingen alles ab. Erfolgreich war dagegen das dritte Doppel: Hörner / Heiß gelang die erste Überraschung und siegten verdient mit 3:1.

Im vorderen Paarkreuz gab es zwischen Leischner und seinem Gegner vier ganz enge Sätze, doch leider mit dem besseren Ende für die Gäste. Fuchs kam gegen den Spitzenspieler der Mögglinger zwar immer besser ins Spiel, aber mehr als ein Satzball im dritten Satz war leider nicht zu holen. In der Mitte spielte Mozer dann ganz groß auf und gewann klar zum 2:4 Zwischenstand. Auch Hörner hielt sein Spiel lange offen und verlor doch knapp in vier Sätzen. Im hinteren Paarkreuz gewann Neubauer zwar den ersten Satz, aber sein Gegner kam immer besser ins Spiel und holte damit einen weiten Punkt für die Gäste. In der Partie von Heiß lief es ähnlich – das spannende Spiel ging dann ebenfalls an Mögglingen. Nach den Überkreuz-Partien fand Leischner zwar immer besser ins Spiel, musste sich aber nach dem dritten Satz, der mehrfach in die Verlängerung ging, geschlagen geben. Auch Fuchs konnte sich im nächsten Spiel nicht durchsetzen und so stand nach über zweieinhalb Stunden der 9:2 Erfolg der Mögglinger fest.

Trotz der hohen Niederlage zeigten alle Spieler der Ersten eine starke Leistung. Damit geht der TTC mit Zuversicht in die nächsten Spiele.  

Erfolgreich für die Erste: das Doppel Hörner / Heiß

TTC Mögglingen small