Schon wenige Tage später hatte die Erste die Chance, die Scharte aus Urbach wieder auszubügeln.

Leischner / Fuchs starteten gleich mit einem glatten 3:0. Auch wenn Mozer / Neubauer ihr Match verloren, sorgten Hörner / Stempfle nach vier Sätzen für die erneute Führung.

Leischner erhöhte mit einem klaren Sieg. Fuchs kam nach zwei verlorenen Sätzen zwar besser ins Spiel, verlor dann aber im Vierten. Mozer stellte nach drei Sätzen auf 4:2 und Hörner ließ nach fünf hart umkämpften Sätzen den nächsten Punkt für Leinzell folgen. Im hinteren Paarkreuz war Stempfle wieder eine Bank und siegte in drei Sätzen. Neubauer hielt zwar alle drei Sätze offen, verlor dann aber jeweils knapp.

Nach den Überkreuzspielen stand es zwar 6:3, doch im vorderen Paarkreuz verlor dann zuerst Leischner ganz knapp im fünften Satz und anschließend auch Fuchs. Doch im Gegensatz zum Spiel in Urbach ließ sich der TTC die Butter nicht vom Brot nehmen, denn in der Mitte kamen zuerst Mozer und anschließend auch Hörner zu Ihrem zweiten Einzelerfolg an diesem Tag. Stempfle machte danach in drei Sätzen alles klar zum 9:5 Erfolg und hat weiterhin eine weiße Weste.